Download PDF by T. Becker, T. Reker, W. Weig: Behandlungsleitlinie Psychosoziale Therapien

By T. Becker, T. Reker, W. Weig

ISBN-10: 3798515034

ISBN-13: 9783798515031

ISBN-10: 379851545X

ISBN-13: 9783798515451

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) arbeitet intensiv an der Entwicklung des konzeptuellen und instrumentellen Rüstzeugs für die Einführung qualitätssichernder Maßnahmen in Psychiatrie und Psychotherapie. Ihr Referat "Qualitätssicherung" bereitet wesentlich die Entwicklung von Praxisleitlinien
- zur Diagnostik und Therapie spezieller Erkrankungen,
- zur Durchführung spezieller Behandlungsformen, sowie
- zur Indikation verschiedener Behandlungssettings vor.
Diese beruhen auf empirischer Evidenz und Expertenkonsens und sollen dem praktisch Tätigen dazu dienen, Diagnostik und Therapie nach den gültigen Regeln der Kunst zu gestalten.

Show description

Read Online or Download Behandlungsleitlinie Psychosoziale Therapien PDF

Similar german_9 books

Read e-book online Kommunikation und organisatorischer Wandel: Ein Ansatz für PDF

Dr. Niko Mohr promovierte am Lehrstuhl von Prof. Dr. W. Schertler der Universität Trier. Er arbeitet heute als enterprises- und Strategieberater bei einer namhaften internationalen Unternehmensberatung mit Hauptsitz in Frankfurt.

Extra resources for Behandlungsleitlinie Psychosoziale Therapien

Sample text

Wåhrend zusammenfassende Auswertungen zeigen, dass Case Management und insbesondere Assertive Community Treatment die soziale Anpassung und die Zufriedenheit mit den Diensten verbessern, die Betreuungslast der Angehærigen reduzieren und stationåre Aufenthalte vermindern oder verkçrzen kænnen, gibt es wenige Hinweise, dass die Psychopathologie und die Lebensqualitåt der Klienten alleine durch das Versorgungsangebot verbessert wird (Ziguras und Stuart 2000). Unterschiedliche Formen des Case Management kænnen jedoch mit unterschiedlichen Wirkfaktoren verbunden sein.

Dabei besteht zudem gegebenenfalls die Mæglichkeit des relativ unproblematischen Wechsels der Bezugsperson. 4 Wirkfaktoren und Ziele Wirkfaktoren verschiedener Formen des CM sind nur unzureichend untersucht. Studien aus den USA sprechen dafçr, dass die Verbesserung der Koordination in psychiatrischen Hilfesystemen gelingen kann, eine Verbesserung von patientenbezogenen Behandlungsergebnissen jedoch nur teilweise erreicht wird (Goldman et al. 1992). Wåhrend zusammenfassende Auswertungen zeigen, dass Case Management und insbesondere Assertive Community Treatment die soziale Anpassung und die Zufriedenheit mit den Diensten verbessern, die Betreuungslast der Angehærigen reduzieren und stationåre Aufenthalte vermindern oder verkçrzen kænnen, gibt es wenige Hinweise, dass die Psychopathologie und die Lebensqualitåt der Klienten alleine durch das Versorgungsangebot verbessert wird (Ziguras und Stuart 2000).

6 Qualitåtssicherung Die Durchfçhrung der Ergotherapie obliegt den staatlich geprçften Ergotherapeutinnen und -therapeuten. 2 Ergotherapie und soziale Trainingsprogramme 49 ergotherapeutischen Prozesses abbildende Dokumentation. Dazu gehæren u. : ± ergotherapeutischer Befund ± Zielplanung und Zielsetzung ± methodischer Schwerpunkt (kompetenzzentriert, ausdruckszentriert) ± Therapiemittel (Medien) ± Beschreibung von Kompetenz und Ausdruck/Kreativitåt ± Beschreibung des kommunikativen Verhaltens ± Beobachtungen/Ønderungen im Verlauf ± Abschlussbefund ± Einschåtzung des Verfahrens durch den Patienten.

Download PDF sample

Behandlungsleitlinie Psychosoziale Therapien by T. Becker, T. Reker, W. Weig


by Ronald
4.3

Rated 4.39 of 5 – based on 9 votes