Get Aktien PDF

By Dieter Trenner (auth.)

ISBN-10: 3409011242

ISBN-13: 9783409011242

ISBN-10: 3663138518

ISBN-13: 9783663138518

Show description

Read or Download Aktien PDF

Best german_8 books

Anästhesiologische Praxis by Professor Dr. Horst Lutz (auth.) PDF

In diesem Werk wird das Gesamtgebiet der An{sthesiologie aus der Praxis des Klinikalltags dargestellt. Aufbauend auf den theoretischen Grundlagen, die das R}stzeug der An{sthesiologie bilden, werden die heute praktizierten Verfahren der allgemeinen und regionalen An{sthesie, sowie die damit verbundenen speziellen Techniken abgehandelt.

Stille Rücklagen im Aktienrecht by Wolfgang Parczyk PDF

Die Ambivalenz der sog. "stillen Reserven" oder - exakter - "stil len Rucklagen" ist ein altes betriebswirtschaftliches Phanomen, das in Theorie und Praxis unterschiedlichen, jedoch nach uberzeugung des Verfassers noch nicht allgemein befriedigenden Losungen zuge fuhrt worden ist. Das vorliegende Buch soll einen Beitrag zu einer solchen allgemein befriedigenden Losung liefern.

Additional info for Aktien

Sample text

Nebenrechte Lernziel: Lernen Sie drei weitere Aktionärsrechte kennen, die im Aktiengesetz verankert sind, deren Bedeutung in der Praxis allerdings nicht so groß ist wie die der Rechte im 1. Kapitel. a) Einberufung der HV (§ 122 AktG) Im vorherigen Kapitel wurde dargestellt, daß in der Regel der Vorstand die HV einberuft. Das Gesetz kennt jedoch eine Ausnahme, die zu den besonderen Befugnissen von Minderheiten gehört. Das Gesetz sagt, daß die HV einzuberufen ist, wenn Aktionäre, deren Anteile zusammen den zwanzigsten Teil des Grundkapitals erreichen, die Einberufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe verlangen; das Verlangen ist an den Vorstand zu richten.

Nur aus den im Gesetz (§ 131 Abs. 3 AktG) genau aufgeführten Gründen darf die Auskunft verweigert werden. Ist einem Aktionär wegen seiner Eigenschaft als Aktionär eine Auskunft außerhalb der HV gegeben worden, so ist sie jedem Aktionär auf dessen Verlangen in der HV zu geben, auch wenn sie zur sachgemäßen Beurteilung des Gegenstandes der Tagesordnung nicht erforderlich ist. Wird einem Aktionär eine Auskunft verweigert, so kann er verlangen, daß seine Frage und der Grund, aus dem die Auskunft verweigert worden ist, in die Niederschrift über die Verhandlungen aufgenommen werden.

Dieser Bruch bzw. die Prozentzahl sind wichtig, sie erleichtern den rechnerischen Umgang mit dem Abrechnungsverfahren. c) Das verwendbare Eigenkapital Zum Zwecke der Gliederung der für die Ausschüttung vorgesehenen Mittel hat das KStG 77 den neuen steuerlichen Begriff "verwendbares Eigenkapital" geschaffen. In § 29/1 KStG 77 ist als Eigenkapital der Unterschiedsbetrag zwischen dem auf der Aktivseite und dem auf der Passivseite der Steuerbilanz ausgewiesenen Betriebsvermögen definiert. Dabei ist die nach § 27 KStG 77 geforderte Änderung - Herstellung der Ausschüttungsbelastung - noch außer acht zu lassen.

Download PDF sample

Aktien by Dieter Trenner (auth.)


by James
4.5

Rated 4.56 of 5 – based on 6 votes